Dass Frauen spezifische Anforderungen an ihre Finanzen haben, ist kein Geheimnis mehr. Unter der Losung “Mind the Gap” wird die ökonomische Benachteiligung diskutiert, der viele Frauen weltweit ausgesetzt sind. Eine wachsende Zahl von Angeboten im Bereich der Finanzen und der Geldanlage wird speziell für Frauen und von Frauen entwickelt.

“Mind the Gap” adressiert die Tatsache, dass Frauen oftmals für gleiche Arbeit nicht den gleichen Lohn erhalten, und dass sie als Konsequenz daraus im Durchschnitt eine signifikant (gut 40 %!) geringere Rente als Männer beziehen. Dankenswerterweise gibt es eine große Zahl von sehr aktiven Beraterinnen, Bloggerinnen und Initiativen, die sich mit den besonderen Bedürfnissen von Frauen bei der Geldanlage und der privaten Altersvorsorge auseinandersetzen.

Save the date: The Bridge 2018 Women and Wealth Summit 15.09.2018

Mind the Gap nennt sich passend eine Plattform, die sich das Ziel gesetzt hat, Frauen beim Erreichen ihrer finanziellen Ziele zu unterstützen. Am 15. September 2018 veranstaltet Mind the Gap in Berlin den The Bridge 2018 Women and Wealth Summit. Hinter Mind the Gap steht u. a. Karolina Decker, die mit FinMarie eine Finanzplattform für Frauen aufgebaut hat.

Das ganztägige Event möchte Thema Finanzen für Frauen entmystifizieren und zum selbstständigen Umgang mit Geldanlagen zu befähigen. Der Summit stellt Tools vor, liefert Informationen und will für Inspirationen sorgen. Mit hochkarätigen Keynote-Sprecherinnen nicht nur aus dem Bereich der Finanzen fokussiert der Women and Wealth Summit darauf, die Welt der Finanzen für alle interessant und zugänglich zu machen. Frauen sollen Geld nicht als Quelle von Stress und Sorgen sehen, sondern als Mittel für die persönliche Freiheit und Selbstständigkeit zu nutzen lernen.

Keynotes und Workshops

Die erste Hälfte der Veranstaltung steht im Zeichen der drei Keynote-Sprecherinnen:

  • Monika Schulz-Strelow, Präsidentin von FidAR e. V. (Frauen in die Aufsichtsräte), eine überparteiliche Initiative, die sich für ein Steigerung der Zahl weiblicher Vorstände in Deutschland einsetzt;
  • Dr. Carolin Gabor, Managing Partner bei der FinLeap GmbH und Gründerin des internationalen Netzwerks Fintech Ladies Europe; sowie
  • Dr. Mara Harvey, Senior Manager bei UBS Wealth Management und Frontfrau der globalen Frauen-Initiative bei UBS, UBS Unique.

Am Nachmittag finden mehrere Workshops und Panel-Diskussionen statt, die Themen wie “Investieren für Anfängerinnen”, Gehaltsverhandlungen oder finanzielle Freiheit behandeln. Zu den Vortragenden zählen u. a. Madame Moneypenny Natascha Wegelin, die Finanzdiva Katja (Kat€) Eckardt, Jessica Schwarzer, Buchautorin und Chefkorrespondentin Börse des Handelsblatt, sowie Rentablo-CEO André Rabenstein.

André wird unter dem Header “Practical steps to grow your wealth and reach your financial goals” in einer interaktiven Session gemeinsam mit den Teilnehmerinnen die für das Erreichen finanzieller Ziele nötigen Schritte und Maßnahmen erarbeiten.

Aktion: Rabatt von 20 Euro auf das Ticket!

Den ersten zehn Leserinnen, die uns eine E-Mail an info@rentablo.de mit dem Betreff “Mind the Gap” schicken, können wir einen Rabatt von 20 Euro für das Ticket gewähren (Early bird: 120 Euro; Standard-Preis: 160 Euro). Tickets können hier https://www.eventbrite.co.uk/e/the-bridge-women-wealth-summit-tickets-46561858773 erworben werden.