Rentablo jetzt mit stark verbesserter Fremdwährungsverwaltung

Rentablo jetzt mit stark verbesserter Fremdwährungsverwaltung

Durch Broker wie Flatex oder DeGiro wird es immer beliebter, Wertpapiere auch in Fremdwährung zu handeln. Rentablo trägt dem Rechnung und hat die Fremdwährungsverwaltung massiv verbessert.

Zur komfortablen Investment-Verwaltung bietet Rentablo Ihnen Kursdaten von europäischen und US-Börsen an. Allerdings ist die Kurswährung hierbei in der Regel Euro oder US-Dollar. Wurden Wertpapiere in anderen Währungen – wie z.B. Schwedischen Kronen – gehalten, so war eine korrekte Kursaktualisierung oftmals nicht möglich. Dieses Problem wurde mit der aktuellen Version behoben.

Unsere Lösung

Um praktisch alle verfügbaren Währungen zu unterstützen, bietet Rentablo nun die Möglichkeit, Kursdaten in jede beliebige Währung zu konvertieren. Grundlage hierfür sind die historischen Wechselkurse. Nach der Wahl des Börsenplatzes kann nun auch die Investment-Währung gewählt werden. Alle Kursdaten werden dann in Echtzeit umgerechnet.

Währungsumrechnung

Währungsumrechnung am Beispiel des “Nordea-1 Norwegian Bond Fund”.

Mache ich bei der Umrechnung Fehler?

Tatsächlich werden die umgerechneten Kurse leicht von den Kursen an der jeweiligen Heimatbörse abweichen. Oft ist der Preis an Auslandsbörsen leicht höher als an der Heimatbörse, da der Wert dort i.d.R. nicht so liquide ist. Für Investoren mit einem längerfristigen Anlagehorizont ist diese Abweichung jedoch kaum relevant.

Werden auch Dividenden umgerechnet?

Ja, auch Dividenden werden korrekt in die Investment-Währung konvertiert; Basis ist der Wechselkurs am Einbuchungsdatum.

Ich nutze den Bankimport – steht mir die Währungskonvertierung auch dort zur Verfügung?

Auch der Rentablo-Bankimport unterstützt nun praktisch alle Währungen. Eine Umrechnung findet direkt während des Imports statt. Voraussetzung ist allerdings, dass Ihre Bank auch die korrekte Investmentwährung übermittelt. Sollte diese nicht von Ihrer Bank übermittelt werden, so können Sie die Währung beim Import oder auch nachträglich anpassen.

Zudem gehen wir davon aus, dass Ihr Depot-Verrechnungskonto in Euro notiert.

 

Picture by Flickr-User Images Money under CC-License 2.0

 

Teile dies!

2 Antwort Kommentare

  • Dominik Dommick  14. Juli 2018 am 12:00

    Ist es zukünft geplant auch Währungskonten als Verrechnungskonto anzugeben? Comdirect handhabt das relativ komfortabel. Dort kann direkt bei Wertpapierkauf das Währundkonto als Verrechnungskonto angegeben werden. Der Import bei rentablo klappt dann aber leider nicht

    Antworten
    • Wolfram Stacklies  16. Juli 2018 am 11:38

      Hallo Dominik,

      Das haben wir aktuell nicht geplant. Auch die finAPI GmbH, unser Partner für Bankschnittstellen, unterstützt aktuell nur EUR als Kontowährung.
      Sollte sich dies einmal ändern könnten wir auch über Verrechnungskonten in Fremdwährung nachdenken.

      Viele Grüße,
      Wolfram

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein. Bitte tragen Sie eine gültige eMail Adresse ein. Bitte tragen Sie Ihre Nachricht ein.

Mehr News auf Facebook

Newsletter

Erfahren Sie was sich bei uns tut. Wir informieren maximal einmal im Monat über unsere Neuerungen und Verbesserungen.