Wertpapierdepots können bei vielen Banken eingerichtet werden, aber oft lauern versteckte Kosten. Für Rentablo-Kunden sind diejenigen Depotbanken besonders interessant, die mit Rentablo Cashback nutzbar sind. Unser aktualisierter Depotbanken-Vergleich zeigt Ihnen erneut, wo Sie richtig Geld sparen.

Folgenden Depotbanken haben wir getestet:

Wir haben einen Vergleich verschiedener Wertpapierdepots zuletzt im Februar 2017 unternommen. Seither hat sich einiges geändert, weshalb wir nun eine Aktualisierung des Vergleichs durchgeführt haben. Weil es uns wichtig ist, einen neutralen Vergleich anzubieten, verzichten wir bewusst auf Werbelinks zu den genannten Banken.

Nicht mehr im Vergleich berücksichtigt ist Consors. Nach der Übernahme von sowohl Consors als auch DAB durch die französische BNP Paribas haben die neuen Eigner die Geschäftsfelder der beiden Institute neu strukturiert. Durch Vermittler betreute Privatkunden mit Sonderkonditionen werden nun ausschließlich durch die DAB BNP Paribas München betreut; zugleich wurden die Privatkunden der DAB zu Consors (neu Consorsbank by BNP Paribas) migriert

Neu im Vergleich sind dagegen DWS Investment und Metzler. 

Einschränkungen

Für unseren Vergleich haben wir nur solche Depotbanken berücksichtigt, mit denen Rentablo Cashback möglich ist. Diese derzeit acht Institute sind jedoch unterschiedlich positioniert. 

Einen Sonderfall stellt DWS Investment dar, da Fondsdepots und diverse Riester- und Rürup-Modelle unterschiedlich vergütet werden und unterschiedliche Konditionsmodelle beinhalten, die mit den Angeboten der anderen Depotbanken kaum vergleichbar sind.  

Kriterien für die Auswahl einer Wertpapierbank

Eine Vielzahl von Kriterien kann für die Bewertung einer Wertpapierbank herangezogen werden. Neben den “harten” Kriterien (Kosten, angebotene Handelswege, Rabatte etc.) sind insbesondere auch die “weichen” Kriterien wie Service, Erreichbarkeit und Kommunikationswege entscheidend. Bei der Bewertung geben daher die vielfältigen Erfahrungen unserer Kunden und unsere persönlich durchgeführten Tests den Ausschlag. Unabhängig davon gilt natürlich, dass nicht alle Anforderungen gleich sind und deshalb auch eine Depotbank mit einem nach unseren Kriterien weniger günstig ausgefallenen Testurteil für manche Bedürfnisse genau passend sein kann.

Harte Kriterien

Das härteste Kriterium sind natürlich die Kosten. Während es bei den Einstiegskosten nur geringe Unterschiede zwischen den getesteten Depotbanken gibt, sind die Unterschiede bei den maximalen Kosten und den Bestandsprovisionen teilweise erheblich. Wie sich Kostenunterschiede direkt auf die Rendite auswirken, haben wir an anderer Stelle bereits herausgearbeitet.

Depotgebühren p.a.

Für Anleger attraktiv sind Kostenbegrenzungen (flat fees), die es aber leider für Direktkunden der Banken nicht gibt. Kunden von Rentablo Cashback für Fonds können jedoch davon profitieren, dass wir bei der comdirect Bank die Orderkosten auf 19,95 Euro begrenzen können. Dies ist vor allem für größere Ordervolumen ab 8.000 Euro interessant; für darunter liegende Anlagesummen sind günstigere Konditionsmodelle wählbar.

Für aktivere Anleger ist zudem Flexibilität bei der Auswahl verschiedener Börsenplätze wichtig. Auch sollten mehrere Anlageklassen, etwa Aktien, Zertifikate und Optionen, über die Bank angeboten werden. Hier können die Augsburger Aktienbank, die comdirect Bank, Metzler und ebase punkten. Da Fondsdepotbank und Frankfurter Fondsbank reine Fondsbanken sind, bieten sie weder den Börsenhandel noch andere Anlageformen an. Überraschenderweise stechen bei der Anzahl der handelbaren Fonds jedoch nach wie vor nicht die Fondsbanken, sondern die comdirect Bank mit über 27.500 Fonds, gefolgt von der DAB BNP Paribas mit gut 13.500 Fonds, heraus.

Anzahl verfügbarer Fonds

 

 

Weiche Kriterien

Für die viele Anleger, zumal die Berufstätigen, ist ein wichtiges Kriterium, ob ihre Wertpapierbank am Abend und am Wochenende erreichbar ist. Der Praxistest ergab wie bereits im Vorjahr, dass nur die comdirect Bank werktags überhaupt nach 20 Uhr erreichbar ist.

Auch in diesem Jahr haben wir alle Banken im Vergleich mehrfach mit Testanrufen und Emails geprüft. Positiv stach erneut die comdirect-Hotline hervor. Diese ist als einzige Bank an 24 Stunden und 7 Tagen in der Woche erreichbar und war immer kompetent besetzt. Die Erreichbarkeit via E-Mail war generell gut; Ausnahme waren hier die FFB sowie DWS, die leider auch eine Woche nach dem bestätigten Eingang unserer recht unkomplizierten Anfrage keine Antwort geschickt hatten. 

Erreichbarkeit der Wertpapierdepotbanken

Leider bieten auch nicht alle Banken auf ihrer Website einen einfachen Download notwendiger Formulare und Informationen an. Insbesondere die Vermittlerbanken FFB, DAB und FondsdepotBank, aber auch Metzler bieten dies nicht an.

Bedauerlich ist auch, dass es auch im Jahr 2018 mit Ausnahme der comdirect Bank bei den getesteten Banken nicht möglich ist, Konto und Depot mit entsprechenden Identifikationsverfahren online zu eröffnen. Statt dessen lassen die Banken ihre Neukunden die Konto- bzw. Depotanträge ausdrucken und schicken sie mit diesen zur Postfiliale, um sich zu legitimieren.

Ausgabeaufschläge und Kickback

Erfreulich ist, dass für Rentablo Cashback-Kunden bei allen getesteten Banken bei Geldanlagen in Fonds die Ausgabeaufschläge entfallen. Eine Einschränkung gibt es jedoch auch hier: Die Augsburger Aktienbank behält einen Teil des Ausgabeaufschlags zur Gegenfinanzierung der Transaktionskosten ein. Rentablo hat hierauf leider keinen Einfluss.  

Die Kickbacks (jährliche Bestandsprovisionen) und damit die mit Rentablo Cashback zu realisierenden Auszahlungen sehen bei den Banken im Test durchschnittlich wie folgt aus:

Durchschnittliche Rückerstattung p.a.

Ergebnisse des Depotbankvergleichs

Zusammenfassend können wir Ihnen wie bereits bei unserem letzten Test die comdirect Bank empfehlen, weil hier Preis, Leistung und Service überzeugen. Durch die bei Rentablo verfügbaren, exklusiven Konditionsmodelle können Sie hier zusätzlich bis zu 60 Prozent gegenüber den Standard-Konditionen sparen.

Wenn Sie noch kein Kunde einer dieser Banken sind, können Sie entsprechend Ihrer Präferenzen ein Wertpapierdepot mit den jeweiligen Rentablo-Sonderkonditionen eröffnen: