Erfahrungen mit zufluchtsresort.com / zufluchtsort.com – seriös oder doch lieber Vorsicht?

Auswandern nach Bolivien – ist zufluchtsresort.com alias zufluchtsort.com seriös oder doch lieber mit Vorsicht zu genießen?

Immer mal wieder erscheinen online Angebote für Auswanderer – im Fall von zufluchtsresort.com alias Zufluchtsort.com wird Bolivien als Zufluchtsort bei weltweiten Krisen und das Investment als „krisensicheres Privatgrundstück im Herzen Südamerikas“ beschrieben.

Rentablo hat einmal recherchiert, ob das Angebot seriös ist und wer eigentlich hinter diesem steht.

Vorab, registriert hat die Domain bzw. URL’s: Zufluchtsort.com und Zufluchtsresort.com jemand, der seinen Namen anonym halten möchte. Allerdings konnten wir folgenden Registrar-Kontakt recherchieren: www.psi-usa.info. Der Registrar bzw. die  Domain www.psi-usa.info sind bereits bei einer Vielzahl von betrügerischen Fake-Shops im Internet genutzt wurden, analog die verwendete Kontakt-Telefonnummer. Mehr Infos hierzu finden Sie hier:

http://www.auktionshilfe.info/thread/10491-warnung-vor-fakeshop-technikunivers-com-dealspot-gmbh/

Das Angebot selbst nennt als Betreiber die „Zufluchtsort S.R.L.“ mit dieser Adresse: Calle Sucre # 669 / Edificio Ignacio, 1º Piso, Oficina 5 / Casilla: 5359 / Cochabamba / Bolivien.

Unter der genannten Adresse finden sich auch diverse Cryptocurrency-Broker und zwielichtige Firmen – siehe Bild:

Bildquelle/Zitat Stand 08.0.2017: Google

Wie auch immer… die handelnde Person wird weder auf der Webseite (Stand: 08.08.2017) noch in den Emails der „Firma“ genannt, hier ist nur vom „Zufluchts-Team“ die Rede. Unsere Recherchen ergaben als Organisator aber einen gewissen Enrique Rosenthal – seines Zeichens CEO der Zufluchtsort S.R.L.! Leider gibt es jedoch auch hier scheinbar nicht viel Positives zu berichten. Dass dieser Enrique Rosenthal, laut dem MLM-Warnblog „eck4idiots“, auch kein „unbeschriebenes Blatt“ ist, zeigt diese Blog-Warnung:

https://eck4idiots.wordpress.com/category/personen-a-z/enrique-rosenthal/

Die Wohl wichtigste Erkenntnis ist jedoch, es wird ein „Landkauf“ suggeriert – ala 1 m² Land für 30 Cent.

Bildquelle/Zitat Stand 11.08.2017: http://zufluchtsort.com

Allerdings liegt hier kein Kauf mit der Absicherung des Eigentums im Grundbuch vor, wie in Deutschland üblich. Es handelt sich lediglich um eine privatrechtliche Schuldverschreibung (internes Eigentumsdokument) der Firma „Zufluchtsort S.R.L. mit Sitz in Bolivien…

Bildquelle/Zitat Stand 11.08.2017: http://zufluchtsort.com

Diese Ergebnisse der Kurzrecherche lassen bei uns die Alarmglocken läuten. Jeder muss selbst entscheiden, wem er sein Geld anvertraut.

Wir jedoch finden hier wenig Vertrauenserweckendes und können deshalb diese Investition nicht empfehlen. Wir warnen davor, Geld nach Bolivien zu überweisen oder sich am Provisionssystem der Werbung für Investoren zu beteiligen!

Unser aktuelles Fazit: Hände weg von zufluchtsresort.com alias zufluchtsort.com!

 

Wie sind Eure Erfahrungen/Erkenntnisse? – Wir freuen uns auf Eure Kommentare/Anmerkungen & Ergänzungen.

 

Bildquelle: fotolia licence 54970169

 

Dieser Artikel spiegelt die Meinung des Autors wieder. Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen. Mehr im Haftungsausschluss.

 

 

3 Kommentare

  • Das Geld ist sehr wohl einforderbar, da es ja keine wirklichen Grundstücke sind, für die man bezahlt. Es ist nur virtuell. Falls es mal zu einer Umsetzung kommen sollte, wird es trotzdem lange dauern, bis man in der Reihenfolge vorgestellte Landstücke aussuchen kann. Da wird es noch viel Ärger geben, stelle ich mir vor.
    Abgesehen davon kann man hier in Bolivien größere Grundstücke mit Haus zu einem weitaus niedrigeren Preis kaufen. Da hat man viel mehr Freiheiten als im Untergangsort ZO. Keine Auflagen über den Hausstil oder Teilnahme an Bibellesen.
    Wenn sich einer als Prediger betätigt wie Enrique erwarte ich auch ein biblisches Verhalten mit Einhaltung von Vereinbarungen mit Handschlag +Zeugen.

    Antworten
  • Unabhängig davon, ob E.Rosenthal nun seriös ist oder nicht, möchte ich hier mal eine Lanze für ihn brechen und bei den Fakten bleiben, anstatt ihn einfach zu verurteilen.
    Zunächst einmal ist es auch in Deutschland nicht üblich, dass man seine Gelder zurückbekommt, wenn man es sich nach längerer Zeit anders überlegt und nun ein Grundstück einfach nicht mehr möchte. So einfach ist das nirgends auf der Welt. Und weiter möchte ich fragen, warum um Himmels Willen sollte Herr Rosenthal „sein Werk, den Zufluchtsort “ nicht schönreden. Es ist schön dort und zwar sehr, was ich selbst gesehen habe, weil ich dort war. Wenn jemand, was auch immer verkaufen möchte, dann ist es legitim und völlig normal das schönzureden. Auch kann ich nicht erkennen, dass seine Beschreibungen nicht dem IST -Zustand entsprechen. Man kann diese Beschreibungen auch durch Bilder in seinem Facebook Account sehen. Außerdem sollte man nicht vergessen, dass das was dort gebaut wird etwas gigantisch Großes ist, mit Strassen, Erholungsparks und vor allem mit einer Autarkversorgung, die nachher jeder Bewohner für sein Leben und seine Vorteile nutzen kann. Das alles ist nun in einem Zeitrahmen von etwa 4 Jahren am wachsen und kann von der logischen Denkensweise noch gar nicht fertig sein. (Bedenke: Flughafen Berlin)
    Die Hausbauphase dauert auch für mich sehr lange. Das kommt aber dadurch, weil ich es kaum erwarten kann, eben weil es dort so schön ist. An dieser Stelle könnte es wirklich etwas schneller gehen, was sich jetzt in der Coronakrise besonders herauskristallisiert. Für diese Krise kann aber Herr Rosenthal nichts. Überhaupt bin ich der Meinung, dass diese Homepage gemacht wurde um ihm zu schaden, denn der Beweis dafür, ob E. Rosenthal hier irgendein krummes Ding abzieht oder nicht, fehlt gänzlich solange man ihm dies nicht wirklich nachweisen kann. Ich finde, dass eher diese Seite nicht ganz in Ordnung und beklagenswert ist, weil hier ein Art Vorverurteilung begangen wird. Die Menge der Grundstückskäufer (fast 200) dort im Zufluchtsort wird sich einen Betrug wohl auch kaum gefallen lassen und gerichtlich vorgehen wenn der Autor recht haben sollte. Kennt man allerdings E.Rosenthal und vor allem den Zufluchtsort, wird man schnell feststellen, dass es hier überhaupt keinen Grund für Betrug geben kann. Denn das was da alles entstanden und gebaut ist, macht niemand ohne vernünftigen Grund. Denn das kostet eine Menge Idealismus, Geld und Zeit.
    Kritik ist okay aber nicht eine willkürliche Vorverurteilung. Sowas tut man nicht, weil es unfair ist. Das Herr Rosenthal in der Vergangenheit versucht hat Geld zu verdienen kann man ihm wohl nicht vorwerfen. Machen wir schließlich alle. Und das ein Provider in den USA leider auch Kunden hatte, die nicht koscher waren, ist auch nicht seine Schuld. Das ist nicht mal Schuld dieses Providers. Also bitte immer schön bei den bestehenden Tatsachen bleiben.

    Antworten
  • Ich kann bestätigen, dass Enrique Rosenthal alles schönredet. Seine Beschreibungen vom Zufluchtsort entsprechen überhaupt nicht dem IST-Zustand.
    Der seit Jahren versprochene Beginn der Hausbauphase wird keineswegs umgesetzt!
    Gezahlte Gelder will er nicht zurück zahlen.
    Also, bloß die Finger vom Projekt lassen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben