Fondsdiscount.de im Vergleich mit Rentablo (Stand: 26.06.2020)

rentablo-vs-fondsdiscount-de

Fonds ohne Ausgabeaufschlag, investieren zu Discount-Konditionen. Das verspricht der Fondsvermittler  Fondsdiscount.de (www.fondsdiscount.de) in Berlin, ein Wettbewerber von Rentablo. Da wir den Vergleich nicht scheuen und überzeugt sind, besser zu sein, stellen wir Unternehmen und Angebote wie Fondsdiscount.de vor und vergleichen sie mit Rentablo, nennen Vorteile und Nachteile und, wenn möglich, Erfahrungen und Bewertungen von Nutzern der Angebote.

Wer macht Fondsdiscount.de

Der Fondsvermittler gehört zur wallstreet:online capital AG in Berlin. Das Unternehmen wurde 2000 als GmbH mit der Website www.wallstreet-online.de gegründet und später in eine Aktiengesellschaft umwandelt. Die Webseite www.fondsdiscount.de startete 2004 und damit begann die Vermittlung von Geschlossenen Fonds und Investmentfonds. Laut Pressemappe nahm Fondsdiscount.de im Jahr 2017 rund fünf Millionen Euro an Provisionen ein. Vorstand ist Thomas Soltau. Er ist zugleich Vorstand des Onlinebroker Smartbroker, der ebenfalls zur wallstreet:online capital AG gehört.

Fondsdiscount.de berichtet über Erfolge in einer Pressemappe.
Fondsdiscount.de berichtet über Erfolge in einer Pressemappe.

Was macht das Unternehmen?

Fondsdiscount.de ist vor allem ein Vermittler von Investmentfonds und Sachwert-Beteiligungen (geschlossene Fonds). Vermittelt werden außerdem unter anderem Wertpapier-Kredite sowie Festgeldkonten (über den Zinsbroker Zinspilot). Fondsdiscount.de verspricht “deutliche Preisvorteile gegenüber Banken und Sparkassen”. Laut Website sind derzeit rund 23.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag möglich, können also ohne Abschlussgebühr gekauft werden.

FondsdiscounterBestandsprovisionen bleiben - anders als bei Rentablo - beim Fondsvermittler

Bestandsprovisionen werden allerdings, anders als bei Rentablo, leider nicht erstattet, so dass Fondsdiscount.de in die Kategorie Fondsdiscounter 1.0 fällt, die um das Jahr 2000 mit der damals fortschrittlichen Idee des Agio-Verzichts gegründet wurden, wenn der Anleger auf Anlageberatung verzichtet.

An welche Anleger richtet sich das Angebot?

Fondsdiscount.de richtet sich ausdrücklich an Selbstentscheider, wie auf der Website zu lesen ist. Eine Anlageberatung findet ausdrücklich nicht statt („Execution-only“-Prinzip). Fondsdiscount.de betreibe ein “beratungsfreies Geschäft”.   Wörtlich heißt es:

Unser Service richtet sich an Anleger, die selbst entscheiden und dabei branchenübliche Kosten sparen möchten.

Was bietet Fondsdiscount.de für Fondsanleger?

Zu unterscheiden sind die offenen Investmentfonds und die geschlossenen Fonds (so genannte Beteiligungen),

  • Neben dem hauseigenen Smartbroker können die offenen Investmentfonds bei den folgenden Depotbanken ohne Ausgabeaufschlag gekauft werden: comdirect, DAB BNP Paribas, FFB und ebase. Die Depotführung ist kostenlos, bei zwei Banken allerdings erst ab 25.000 Euro Fondsvolumen. Insgesamt sind rund 23.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag verfügbar. Eine Fondssuche informiert über die jeweiligen konkreten Konditionen.
  • Bei den Beteiligungen verzichtet Fondsdiscount.de ebenfalls auf die Abschlussprovisionen, behält aber die so genannten Innenprovisionen, die bei Beteiligungen erheblich sein können.

Stiftung Warentest warnt vor Beteiligungen

Generell haben Beteiligungen wie etwa an Schiffen keinen guten Ruf. Die Stiftung Warentest kam 2015 in einer Studie zu einem vernichtenden Ergebnis:

Statt Gewinnen bescherten Beteiligungen an Immobilien, Schiffen, Umwelt- und Medienfonds Anlegern Milliarden­verluste. Das ist das enttäuschende Ergebnis einer Finanztest-Unter­suchung von 1 139 geschlossenen Fonds, die seit 1972 bis heute aufgelegt wurden. Nur mit großem Glück konnten Anleger einen Fonds erwischen, der seine Prognosen einhielt. Im Schnitt haben nur 6 Prozent der Fonds ihre Gewinn­prognose erfüllt – gemessen am investierten Anlegergeld.

Fondsdiscount.de spricht zwar von einem beratungsfreien Geschäft, bei den Angeboten von Beteiligungen klingen die Begleitexte allerdings werblich, teilweise gar schwärmerisch. Zu Containerfonds etwa heißt es:

  • Der Containermarkt profitiert vom internationalen Warenverkehr und verzeichnete in den letzten Jahren Wachstumsquoten von jeweils sieben bis zehn Prozent. (…)
  • Die Investition in einen Containerfonds ist für private Anleger sehr transparent.
  • Üblich sind Nachsteuerrenditen in Höhe von fünf bis acht Prozent und überschaubare Laufzeiten von etwa fünf Jahren.
Unverzichtbar, dynamisch, flexibel: So werden Containerfonds angeboten
Unverzichtbar, dynamisch, flexibel: So werden Containerfonds angeboten

Quelle: https://www.fondsdiscount.de/beteiligungen/container/

Wie Corona mit dem Stillstand der Weltwirtschaft sich auf das Containergeschäft auswirken dürfte, lässt sich erahnen. Aber auch ohne solche außergewöhnlichen Desaster bergen Beteiligungen erhebliche Risiken, weshalb Rentablo keine Beteiligungen vermittelt.

Beispiel: Was passiert eigentlich, wenn der Rückkauf eines Containers scheitert, weil der potenzielle Käufer inzwischen pleite gegangen ist? Dann hat der Anleger irgendwo auf der Welt noch einen Container und kann sehen, was er damit macht.

Tabellarischer Vergleich mit Rentablo

KriteriumRentabloFondsdiscount.de
Domainrentablo.defondsdiscount.de
verfügbare Depotbanken84
kostenfreie Depotführungja*ja*
Mindestanlage notwendigneinnein
Anzahl verfügbare Fonds23.00023.000
Cashback von BestandsprovisionenjaNein
Cashbackabfrage auf Homepageja-
max. Cashback100%-
Auszahlung Cashbackquartalsweise -
detaillierte Abrechnung je Fonds für Kunden online abrufbarja, online und Excel-Download-
Gebührenstruktureinfach-
Kosten werden in Prozent des Fondsvolumens berechnetja, bis max. 15 € (Festpreis)-
Kostenbegrenzung (Maximalkosten)ja, max. 15 €/Monat-
Mindestlaufzeitneinnein
Kündigungsfristneinnein
Hotlinejaja
Bedingungen für Cashbackneinnein
Software für Depotverwaltungjanein
Steuerhelfer für Cashbackja, kostenfreinicht verfügbar
Software für Finanzmanagementja, kostenfreinicht verfügbar
öffentliche Kunden-Bewertungenpositiv"akzeptabel"
Getestet durch Finanztestja, 2017-
* in Abhängigkeit von Depotbank / Mindestanlagesumme

Unsere Bewertung zu Fondsdiscount.de

Fondsdiscount.de ist einer der Anbieter von Fondsdiscount der ersten Stunde und auf Grund der langen Geschäftstätigkeit als seriös einzustufen. 23.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag decken sicher die meisten Bedürfnisse ab. Allerdings sehen wir kritisch, dass es kein Cashback von Bestandsprovisionen gibt, was erheblich die Rendite eines Fondssparers verbessern würde. Kritisch sehen wir außerdem, dass Beteiligungen angeboten werden mit werblichen Beschreibungen, die dem erheblichen Risiko von Beteiligungen nicht gerecht wird.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit Fondsdiscount.de als Fondsvermittler?

Schreiben Sie uns darüber in den Kommentaren!

Fondsdiscounter im Vergleich mit Rentablo: Übersicht der bereits gecheckten Vermittler

FondsdiscounterStandLink
Alpha-Tarif14.01.2021Vergleich
PROfinance18.03.2020Vergleich
Fondsvermittler.de18.01.2021Vergleich
Envestor25.05.2020Vergleich
Fondsdiscount.de26.06.2020Vergleich
FondsClever30.07.2020Vergleich
FondsSuperMarkt30.08.2020Vergleich
AAD Fondsdiscount 25.09.2020Vergleich
Fonds for less30.10.2020Vergleich
AVL Investment06.11.2020Vergleich
Quelle: Rentablo Fondsdiscount Research

Ein Kommentar

  • war lange bei Fondsdicount,die mich dauernd drängten in Schiffscontainer anzulegen,was ich glücklicherweise nicht machte, dann bin ich zu in Rentablo „gesegelt „und bin damit sehr zufrieden…….

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Tom Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben