Ginmon hatten wir im Juni 2017 bereits kurz vorgestellt. Das Frankfurter Unternehmen bietet einen digitalen Vermögensmanager für Privatanleger, der auf Basis individueller Profile automatisierte ETF-Portfolios zusammenstellt. Anleger investieren ihr Geld in ein global gestreutes ETF-Portfolio, welches nach wissenschaftlichen Kriterien des Fama-French Dreifaktorenmodells zusammengestellt und optimiert wird.

Die von Ginmon entwickelte Portfoliotechnologie setzt dabei auf einen antizyklischen Investmentansatz, der langfristig höhere Renditen verspricht. Die laufende Anpassung des Algorithmus an das gewählte Risikoprofil soll den Anleger gleichzeitig vor einer unerwünschten Risikoverschiebung innerhalb des Portfolios schützen.

Das Gebührenmodell von Ginmon besteht aus zwei Komponenten: 1.) eine Grundgebühr in Höhe von 0,30 Prozent der Anlagesumme pro Jahr, und 2.) eine Erfolgsbeteiligung in Höhe von 10 Prozent der erzielten Gewinne, vorausgesetzt, diese erreichen Höchststände nach dem High Water Mark-Prinzip.

Die Mindestanlagesumme liegt bei

  • 5.000 Euro oder
  • 1.000 Euro inkl. Einrichtung eines Sparplans von mindestens 50 Euro.

Neukunden macht Ginmon derzeit ein Rabattangebot: Wenn Sie sich ein Bild von Ginmon machen möchten, konstruiert die Ginmon-Portfoliotechnologie apeiron® auf Basis Ihrer Präferenzen ein individuelles Portfolio für Sie. Mit dem Code WEIHNACHTEN17 nutzen Sie Ginmon bis zum 30. Juni 2018 gebührenfrei.

Registrieren Sie sich bis zum 01. Januar 2018, legitimieren Sie sich bis zum 31. Januar 2018, und Ginmon erlaässt Ihnen die Gebühren bis zum 30. Juni 2018. Die Kündigung ist jederzeit möglich und es besteht keine Mindestlaufzeit. Der Code muss während der Registrierung eingegeben werden. Das Feld finden Sie im Anmeldeformular direkt nach der Eingabe der Kontoverbindung.

Zum Angebot von Ginmon (klicke auf folgenden Link):

Hier geht es zum Ginmon-Angebot.