Passend zur Urlaubssaison: Drei gebührenfreie Kreditkarten im Vergleich

Die Urlaubssaison hat begonnen, und damit die Herausforderung, auch im Ausland sicher, schnell und möglichst kostengünstig für Leistungen bezahlen zu können. Für jeden Bedarf – ob für Geldabheber, Kartenzahler oder Sicherheitsbewusste – gibt es heute passende Kreditkarten, die z. B. weltweit gebührenfreie Geldabhebung, Zahlungen ohne Auslandsentgelte oder inkludierte Reiseversicherungen bieten. Aber Vorsicht: Für echte Kreditleistungen werden oftmals sehr hohe Zinsen in Rechnung gestellt!

Viele Verbraucher zahlen Jahresgebühren für ihre Kreditkarten oder müssen bei Auslandseinsätzen mit hohen Zusatzgebühren rechnen. Es gibt jedoch auch Anbieter, die die Kreditkarte ohne fixe Gebühr im Portfolio haben. Kostenlos sind diese Karten natürlich nicht, die Anbieter setzen vielmehr auf Einnahmen durch teilweise ausgesprochen saftige Sollzinsen.

Wir stellen drei solcher Kreditkarten mit den wichtigsten Punkten und Kritiken kurz vor. Eine größere Auswahl bietet der Vergleichsrechner hinter diesem Link*. 

Advanzia Mastercard GOLD 

Die Advanzia Mastercard GOLD* bietet ein Versicherungspaket für die Reise sowie weltweit gebührenfreie Nutzung und Bargeldabhebungen.

  • Jahresgebühr: 0,00 Euro
  • Kosten bei Bezahlung: weltweit gebührenfrei
  • Kosten bei Bargeldabhebung: weltweit gebührenfrei
  • Rechnungsausgleich: per Überweisung
  • Effektiver Jahreszins: 19,94 %

Bei Bargeldabhebungen fällt dieser Zins ab dem Tag der Abhebung bis Rechnungsausgleich an (1,53 % / Monat), insoweit gibt es kein zinsfreies Zahlungsziel.

Bei Bezahlung mit der Kreditkarte erfolgt eine monatliche Rechnungsstellung mit Zahlungsziel von sieben Wochen. Wird der Betrag innerhalb des Zahlungszieles komplett beglichen, fallen keine Sollzinsen an. Bei Nutzung der Teilzahlungsmöglichkeit wird der ausstehende Betrag verzinst.

Inkludierte Versicherungen: Auslandsreisekranken-, Reiseunfall-, Reiserücktrittversicherung
Voraussetzung: mind. 50 % der Gesamttransportkosten wurden mit der Kreditkarte bezahlt.

Besonderheiten: Kunden erhalten die Kreditkarte sofort nach positiver Antragstellung und müssen diese dann lediglich durch eine Antwortkarte aktivieren. Eine Legitimation ist nicht notwendig.

Kritik: In einschlägigen Foren gibt es Beschwerden darüber, dass Advanzia gelegentlich die Abrechnungen zu spät für eine rechtzeitige Bezahlung verschicken, so dass die sehr hohen Sollzinsen zum Tragen kommen. Beschwerden werden auch über einen mangelhaften Kundenservice geäußert. Advanzia hat seinen Sitz in Luxemburg, was bei eventuellen Streitigkeiten ebenfalls eine Rolle spielen kann.

Barclaycard New Visa – update 2. August 2018: Dieses Produkt wurde umbenannt und verbessert, Details hier.

Die Barclaycard New Visa* verlangt ebenfalls einen Ausgleich per Lastschrift. Neukunden wird ca. acht Wochen nach dem ersten Einsatz der Karte ein Bonus von 25 Euro gutgeschrieben. Aufgrund gebührenfreier Bargeldabhebung im Inland und in der Euro-Zone vor allem für den Einsatz in diesen Regionen attraktiv.

  • Jahresgebühr: 0,00 Euro
  • Kosten bei Bezahlung: Inland/Euro-Zone gebührenfrei, Fremdwährung 1,99 % vom Kartenumsatz
  • Kosten bei Bargeldabhebung: Inland/Euro-Zone gebührenfrei, Fremdwährung 1,99 % vom Kartenumsatz
  • Rechnungsausgleich: 100 % Lastschrift oder Teilrückzahlungsmöglichkeit
    (2 % mind. 15,00 Euro, oder nach Vereinbarung)
  • Effektiver Jahreszins: 9,37 % – 18,38 %

Es erfolgt eine monatliche Rechnungsstellung für alle Umsätze mit 4-wöchigem Zahlungsziel.

Bei 100%igem Ausgleich per Lastschrift fallen keine Sollzinsen an. Bei Nutzung der Teilzahlungsmöglichkeit wird der ausstehende Betrag verzinst.

Kritik: Positive Berichte mischen sich mit kritischen Beiträgen. Insbesondere scheint es vorzukommen, dass Barclaycard häufig ohne vorherige Ankündigung den Kreditrahmen reduziert, was gerade auf Reisen natürlich ausgesprochen unliebsam sein kann. Andere Kunden berichten von Problemen mit den Sicherheitseinstellungen der Karte.

Santander 1plus Visa Card 

Die Santander 1plus Visa Card wirbt mit gebührenfreier weltweiter Bezahlung und Abhebung.

  • Jahresgebühr: 0,00 Euro
  • Kosten bei Bezahlung: weltweit gebührenfrei
  • Kosten bei Bargeldabhebung: weltweit gebührenfrei
  • Rechnungsausgleich: per Überweisung
  • Einzug von 5 % des Rechnungsbetrages (min. 25,00 Euro), wenn keine Überweisung erfolgt
  • Effektiver Jahreszins: 13,98 %

Es erfolgt eine monatliche Rechnungsstellung im Online-Portal für alle Umsätze mit 10-tägigem Zahlungsziel. Bei 100%igem Ausgleich per Überweisung fallen keine Sollzinsen an. Bei Teilzahlungen wird der ausstehende Betrag verzinst.

Besonderheiten: Eine Partnerkarte kann kostenlos beantragt werden. Bis 400 Euro Tankumsatz/ Monat wird 1 % Tankrabatt gewährt.

Kritik: Auch Santander verlangt pro-aktiven Ausgleich des Saldos per Lastschrift; einen automatischer Einzug gibt es nicht. Wird dies auch nur für einen Teilbetrag zu spät getan, verfällt für den zurückliegenden Monat die Zinsfreiheit.

Fazit und Empfehlung

“Kostenlose” Kreditkarten sind solange attraktiv, wie man in der Lage ist, die Abrechnungen pünktlich und vollständig zu bezahlen. Dann überwiegen die unterschiedlichen Vorteile wie Versicherungsschutz oder u. U. gebührenfreie Bargeldabhebung. Wer hingegen die Abrechnungen in Teilbeträgen oder zu spät bezahlt, muss mit prohibitiv hohen Zinsbelastungen rechnen.

Dazu die Empfehlung: Wer das Kartenkonto mit einem Guthaben auffüllt, das den zu erwartenden Reisekosten entspricht, reduziert die Gefahr der hohen Zinsbelastung deutlich. (Nachtrag: Einem aufmerksamen Leser ist der korrekte Hinweis zu verdanken, dass Advanzia keine Guthaben auf der Mastercard Gold zulässt.) Und auch die nähere Beschäftigung mit der Konfiguration der jeweiligen Karte kann helfen, späteren Ärger zu vermeiden. Ganz Vorsichtige können Auslandsreisen ihren Instituten vorab mitteilen, um eventuelle Probleme mit den Sicherheitseinstellungen möglichst zu umgehen.

Disclaimer: Wir raten ausdrücklich davon ab, Geldbörsen wie im Bild oben zu tragen.

* Bei Klick auf den Link erhalten wir eine Vergütung von der Gesellschaft. Das Produkt verteuert sich dadurch nicht. Mit diesen Einnahmen refinanzieren und verbessern wir unser Angebot.

2 Kommentare

  • Hallo allerseits,
    ZU ADVANZIA:
    wenn ich bei Überweisungen mal aufrunde, kommt regelmäßig der Hinweis auf den Rechnungen:
    „Bitte beachten Sie: Ihre Gebührenfrei Mastercard Gold weist ein Guthaben auf. Leider ist es lt. unseren AGB nicht
    gestattet, auf der Kreditkarte ein Guthaben zu führen. Wir bitten Sie, dieses – sofern noch nicht geschehen –
    abzubauen. Wir behalten uns vor, künftige höhere Guthabenbeträge an das Absenderkonto zurück zu
    überweisen.“
    Der Trick mit dem Konto vor der Reise auffüllen funktioniert nicht!
    Irgendwo müssen die ja auch Geld verdienen…

    ZU BARCL. und SANT.:
    Hier schreiben Sie NICHT, dass ab dem Moment des Bargeldabhebens Zinsen anfallen – kann mir das zwar nicht vorstellen, ist das tatsächlich zinsfrei??

    servus
    P.B.

    Antworten
    • Lieber Herr Bethaus,

      vielen Dank für Ihren Kommentar – Sie haben natürlich Recht, leider haben wir diese Feinheit in den AGBs der Advanzia Mastercard Gold übersehen. Damit ist die Empfehlung, das Konto im Guthaben zu führen, für diese Karte natürlich obsolet; ich habe dies im Text entsprechend angemerkt.

      Was die beiden anderen Karten betrifft, fallen Zinsen für bar abgehobene Beträge genau wie für andere Umsätze nur bei Teilzahlung sowie bei verspäteten Rückzahlungen an.

      Viele Grüße,
      Johannes Lenz-Hawliczek

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben