Digitale Finanz-Experten: Rentablo erneut ausgezeichnet

Das Meinungsforschungsunternehmen ServiceValue (Köln) hat mit der Zeitung „Welt“ erneut nach “Digital-Champions” gesucht – Unternehmen, bei denen Nutzer auf Internetseiten, mit Apps oder Social-Media-Kanälen gute Erfahrungen gemacht haben.

Dafür hat ServiceValue mehr als 337.000 Verbraucherurteile für rund 1.700 Unternehmen aus 140 Branchen eingeholt. Die Meinungsforscher haben dabei keine Kundenadressen genutzt, die Befragung erfolgte vielmehr eigeninitiiert und ohne jegliche Beteiligung der untersuchten Unternehmen.

Rentablo vor Smava, Auxmoney oder Weltsparen

Starkes Ergebnis für Rentablo: In der Rubrik „Digitale Finanzexperten“ kamen wir als Fondsdiscounter 2.0 auf eine Indexpunktzahl von 75 – wie schon im Vorjahr besser als manche große Fintechs wie Smava,  Auxmoney oder Weltsparen. Rentablo erreichte damit den Silber-Medaillenrang im Gesamt-Ranking.

Rentablo-Mitgründer André Rabenstein: „Ein Dankeschön an alle unsere Nutzer, die Ihre Erfahrungen geschildert haben und uns so weit nach oben im Ranking gebracht haben. Das bestätigt uns, dass wir mit unserer Digitalstrategie genau richtig liegen. Und wir wollen noch besser werden.“

Die Finanzbranche tut sich mit begeisternden Digital-Angeboten mit Ausnahme der Direktbanken noch schwer, wie sich der Untersuchung entnehmen lässt. Denn die Branchen, die derzeit am stärksten digital begeistern, sind laut ServiceValue:

  • Licht- und Beleuchtungstechnik,
  • Unterhaltungselektronik und
  • Direktbanken

mit Branchenmittelwerten von 77,51, 74,63 und 74,02. k. Die durchschnittliche Indexpunktzahl für Fondsgesellschaften liegt derzeit beispielsweise nur bei 59,2,  bei digitalen Finanzexperten wie Rentablo liegt die durchschnittliche Indexpunktzahl bei 69,27 (noch mal zum Vergleich Rentablo: 75).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben