asuco Fonds: Den Euro für 50 Cent einkaufen – auf dem Immobilienfonds-Zweitmarkt

asuco fonds

UPDATE 30.04.2021: Sehen Sie hier eine Aufzeichnung des Webinars mit asuco Fonds.

An dieser Stelle präsentieren wir seit einigen Monaten neue und ungewöhnliche Fonds-Ideen von kleineren Anbietern, die meist nicht auf dem Radar der großen Finanzmedien sind. Mit der asuco Fonds GmbH (Oberhaching) ist nun ein besonders außergewöhnlicher Anbieter an der Reihe: asuco investiert seit 2009 in den Zweitmarkt von geschlossenen Immobilienfonds (Beteiligungen); Anleger können sich daran durch Zeichnung von Namensschuldverschreibung beteiligen. Es handelt sich somit um eine Vermögensanlage, in der Fondsanteile drin sind, die aber selber kein Fonds ist. Wir haben dazu mit dem geschäftsführenden Gesellschafter und Portfoliomanager Dietmar Schloz gesprochen.

Steckbrief „asuco ZweitmarktZins“:

Art der Vermögensanlage:Namensschuldverschreibungen nach Vermögensanlagengesetz
Auflagedatum: 01.10.2016
Performance seit Auflage:7,68 % p. a. (1.10.2016 - 30.09.2020)
Kategorie:Immobilien
Anlageidee:Laufender Ertrag und Wertsteigerung durch Anlage im Zweitmarkt für geschlossene Immobilienfonds. Der Emittent nutzt gezielt die Chancen des Zweitmarkts durch Erwerb von Immobilien nicht selten unter Marktwert.
Volumen:331 Millionen Euro (Stand: 15.04.2021)
Ausgabeaufschlag:5 %
Verwaltervergütung:überwiegend erfolgsabhängig 0,55 p. a. (mittleres Prognoseszenario)
Kauf über Rentablo:Ja*

*Erfahren Sie die persönlichen Fondsdiscounter-Konditionen per Mail an Rentablo-Geschäftsführer André Rabenstein

Dietmar Schloz, geschäftsführenden Gesellschafter und Portfoliomanager von asuco: „Im Einkauf liegt der Gewinn“
Dietmar Schloz, Portfoliomanager von asuco: „Im Einkauf liegt der Gewinn.“

acuco Fonds: 5 Fragen an Dietmar Schloz

Dietmar Schloz (geboren 1959) verfügt über eine mehr als 20-jährige Erfahrung bei der Konzeption, dem Vertrieb, dem Fondscontrolling und der Anlegerbetreuung geschlossener Alternativer Investmentfonds. Der Diplom-Kaufmann war bei zahlreichen geschlossenen Alternativen Investmentfonds persönlich haftender Gesellschafter. Seit 2009 Dietmar Schloz ist geschäftsführender Gesellschafter der asuco Fonds GmbH und Geschäftsführer der Tochtergesellschaften. Lesen Sie hier mehr über Dietmar Schloz.

Was macht die Vermögensanlage?

Mit einer Zeichnung wird über den Zweitmarkt mittelbar in Immobilien investiert. Auf dem Zweitmarkt veräußern Anleger von geschlossenen Immobilienfonds ihre Anteile. Wir treten als Käufer auf und erwerben nach gründlicher Prüfung diese Anteile günstig – breit gestreut, bei geringen Verwaltungskosten. Vorteile, die u. E. in dieser Kombination kein anderes Immobilien basiertes Kapitalanlageprodukt bieten kann. Bei der aktuellen Emission asuco ZweitmarktZins 15-2020, die bis 2030 läuft, beträgt der Nominalbetrag jeder ausgegebenen Namensschuldverschreibung 1.000 Euro, der Mindestanlagebetrag beträgt 5.000 Euro.

Was macht asuco ZweitmarktZins besonders?

Die Attraktivität von Investitionen am Zweitmarkt ergibt sich vor allem daraus, dass verkaufswillige Anleger meist unkonkrete Preisvorstellungen haben und auf Grund ihrer persönlichen Situation kurzfristig veräußern möchten. Nicht selten ist es daher möglich, mittelbar Immobilien unter deren nachhaltigen Markt-/Verkehrswerten zu erwerben. Mitunter können wir sozusagen den Euro für 50 Cent kaufen. Die bekannte Kaufmannsweisheit „Im Einkauf liegt der Gewinn“ beschreibt diesen Zweitmarktvorteil.

Neben diesem Preisvorteil profitieren Anleger in den asuco Vermögensanlagen von einer für Immobilienanlagen einzigartigen Streuung: Bei den Namensschuldverschreibungen der Serie asuco ZweitmarktZins sind es mehr als 350 Immobilien in mehr als 200 verschiedenen Fonds aller Nutzungsarten (v. a. Büro-, Handel-, Pflege-, Logistikimmobilien) mit einem durchschnittlichen Vermietungsstand von ca. 96 %.

Außerdem ist die laufende Verwaltungsvergütung sehr niedrig und eine echte Erfolgsvergütung setzt erst ab einem durchschnittlichen Zins von 6 % p. a. an die Anleger ein – umgekehrt löst aber schon ein durchschnittlicher Zins von weniger als 3,5 % p. a. eine Maluszahlung seitens des Managers aus.

Wie gehen Sie bei der Titelauswahl vor?

Die Kunst besteht darin, aus den über 2.000 in Deutschland an der Fondsbörse gehandelten geschlossenen Immobilienfonds die herauszufiltern, die unterbewertet oder für den Käufer langfristig attraktiv sind. Durch unsere über 30-jährige Expertise im Zweitmarkt kennen wir uns nicht nur am Immobilienmarkt gut aus, sondern verfügen über alle zum Investitionszeitpunkt bewertungsrelevanten und historischen Daten aus den Verkaufsprospekten und den Geschäftsberichten und können die Leistungsfähigkeit des Fondsmanagements einschätzen. Dadurch können wir die Immobilienfonds selektieren, die besondere Investment-Opportunitäten bieten. In unserer Datenbank haben wir rund 500 Fonds positiv bewertet und stellen hierfür verbindliche Ankaufskurse. Ein unschätzbarer Vorteil, um Chancen gezielt und schnell nutzen zu können.

Welche Rendite / Performance streben Sie bei asuco ZweitmarktZins an?

Unsere Vermögensanlagen im Zweitmarkt ermöglichen jährliche Auszahlungen in Verbindung mit einem beachtlichen Wertsteigerungspotential. Für unsere aktuellen Publikumsemission Namensschuldverschreibungen der Serie ZweitmarktZins 15-2020 erwarten wir im mittleren Prognoseszenario eine durchschnittliche Zinszahlung von 4,5 % p. a. und am Ende der Laufzeit 2030 eine Zusatzzinszahlung von 37,1 %, die mit der Kapitalrückzahlung erfolgt. Insgesamt ergeben sich prognostizierte Rückzahlungen über rund 10 Jahre von 177,4 % bezogen auf den Nominalbetrag der Namensschuldverschreibungen.

Um dies richtig einordnen zu können: Bei offenen Immobilienfonds lag laut einer Studie von Scope die Rendite in den vergangenen Jahren bei durchschnittlich nur 2,8 % p .a.

Für welchen Anleger ist die Vermögensanlage geeignet?

Grundsätzlich für Anleger, die eine stabile Anlage mit Immobilien suchen. Die Ziele können dabei kontinuierlicher Vermögensaufbau, Vermögensausbau und laufendes Einkommen sein. Der Anlagehorizont sollte nicht unter 10 Jahre liegen.

Gesetzlicher vorgeschriebener Risikohinweis: https://www.asuco.de/#box2

Das Rentablo-Webinar mit asuco Fonds

Am 29. April disktutierte Rentablo-Geschäftsführer André Rabenstein mit den asuco-Machern und Anlegern in einem Webinar über die Chancen und Risiken von asuco Fonds.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben