Finanzmanager Feature update: One-Klick Import für Fonds-Cashback mit vielen Bugfixes

Fonds-Cashback One-Klick Import

In der letzten Woche haben wir den One-Klick import für unsere Fonds-Cashback Kunden vorgestellt. In den vergangenen Tagen hat uns hierzu viel Feedback erreicht, das wir auch promt in Form von Bugfixes und Verbesserungen umgesetzt haben. Zudem möchten wir hier einige häufig gestellte Fragen zum One-Klick Import beantworten.

Der One-Klick Import wird bereits fleißig von zahlreichen Rentablo Kunden genutzt. Für das erhaltende Feedback möchten wir uns an dieser Stelle bedanken. Um Ihnen die Nutzung zu erleichtern oder schnell und einfach Antworten auf Ihre Fragen zu bekommen, haben wir zudem entsprechende Rubriken auf unserem Forum eingerichtet. Die Links zu diesen Forums-Beiträgen finden Sie in den jeweiligen Abschnitten dieses Artikels.

Nachfolgend möchten wir einige häufige Fragen beantworten, die uns erreicht haben.

Welche Vorteile bietet der One-Klick Import für Fonds-Cashback Kunden

Forum: Details zum One-Klick Import

Generell stehen Ihnen als Fonds-Cashback Kunde zwei Möglichkeiten zum Import Ihrer Depots und Konten bereit. Zum einen ist dies die Standard Multibanking Schnittstelle, die Ihnen auch bisher zur Verfügung stand. Über diese Schnittstelle haben viele von Ihnen bereits Ihre Depots eingelesen. Diese Multibanking-Schnittstelle steht allen Rentablo Nutzern zur Verfügung.

Neu ist nun der Datenimport über Schnittstellen, die nur Vermögensverwaltern zur Verfügung stehen. Diese Schnittstellen bieten generell eine höhere Datenqualität, bedingen aber, dass das Depot bei uns unter Betreuung ist. Daher auch die Beschränkung auf Fonds-Cashback Kunden. Diese neuen Schnittstellen haben einige Vorteile:

  • mehr Daten: i.d.R. steht eine umfangreichere Transaktions-Historie zur Verfügung
  • bessere Daten: da wir eine spezielle Schnittstelle für Vermögensverwalter ansprechen, werden sämtliche Steuern und Gebühren übermittelt
  • einfach: Ein Klick genügt für den Datenimport
  • immer aktuell: Ihre Daten sind immer auf dem aktuellen Stand, die lästigen Einschränkungen durch die PSD2 Richtlinie treffen nicht zu

Nach dem Import sehe ich Depots doppelt

Forum: Was tun, wenn Depots doppelt angezeigt werden?

Sollten Sie Ihre Depots bereits über die Multibanking Schnittstelle importiert haben, so erscheinen diese nach einem Import über die neue „Cashback-Schnittstelle“ doppelt.

Warum ist das so? Sie sind der Herr über Ihre Daten, daher möchten wir bestehende Depots auch nicht löschen. Stattdessen können Sie sich den One-Klick Import in Ruhe anschauen und auf Wunsch auch wieder deaktivieren, ohne dass dies Einfluss auf Ihre bestehenden Daten hat. Möchten Sie in Zukunft den One-Klick Import nutzen, so empfehlen wir, die „alten“ Depots aus dem Finanzmanager zu entfernen.

Zu kompliziert? Eine Schritt-für-Schritt Anleitung finden Sie auf dem Forum.

Die Währungen meiner Fonds werden nicht korrekt übernommen

In einigen Fällen wurden Fremdwährungen für Fonds nicht korrekt übernommen. Dieses Problem wurde mittlerweile korrigiert. Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, so empfehlen wir eine Löschung der Daten gefolgt von einem erneuten Import. Eine Schritt-für-Schritt Anleitung hierzu finden Sie auf unserem Forum.

Es wurden nicht alle Fonds importiert

Beim Import von comdirect Depots kam es in einigen Fällen zu Fehlern im Zusammenhang mit stornierten Buchungen. Dieses Problem wurde mittlerweile behoben und die Fonds sollten mittlerweile automatisch importiert worden sein.

Das Datum einer Transaktion stimmt nicht

Forum: Datum einer Transaktion bearbeiten

Bestimmte Banken – darunter die comdirect – liefern in manchen Fällen nur eine begrenzte Order-Historie. In diesen Fällen wird der Rentablo Finanzmanager fehlende Transaktionen mit Schätzwerten ergänzen. Sie sehen dies daran, dass eine Order mit einem gelben Ausrufezeichen versehen wird, wie im Screenshot angezeigt.

Die Schätzung erfolgt so, dass der von der Bank gelieferte Einstandskurs gewahrt bleibt. Das Datum der Order wird anhand des historischen Kursverlaufs geschätzt.

Auf Wunsch können Sie die Daten gerne von Hand korrigieren, eine Anleitung hierzu finden Sie in folgendem Forumsbeitrag:
Wertpapier-Transaktionen und Dividenden nachträglich bearbeiten oder löschen

Weitere Fragen zum One-Klick Import Ihrer Fonds-Cashback Depots?

Fall Sie Fragen, Probleme oder Anregungen zum neuen One-Klick Import haben, nutzen Sie gerne auch die Kommentar-Funktion unter diesem Artikel.

Ein Kommentar

  • Liebes Rentablo-Team,

    der One-Klick Import ist wirklich eine sehr gute Ergänzung und erspart mir den lästigen manuellen Pflegeaufwand.

    Ich wünsche mir eine Möglichkeit zur Auswahl der zu importierenden Depots. Ich habe zwei Depots bei eBase und möchte nur eines automatisiert importieren und aktualisieren lassen. In einem Depot ist lediglich ein Immo-Fonds in Abwicklung; der Import führt zu einen großen, allerdings nicht real existierenden Cash-Bestand. Daher möchte ich dieses Depot nicht automatisiert aktualisieren lassen. Ich kann dieses Depot zwar manuell vor Auswertungen löschen, aber nach dem nächsten Import ist es ja wieder da.

    Ihr sollte einmal überlegen, ob ihr auch die KAG-Kursdaten zu Fonds aus dem Depot übernehmt, um Abweichungen zwischen Bankdepot und Rentablo zu vermeiden.

    Unabhängig vom One-Klick Import habe ich in der Depotanalyse seit längere Zeit ein kleines Problem:
    Unter Depotanalyse/Gruppen/Investments nach Regionen werden im Mouseover jeweils doppelt so hohe Beträge angezeigt. Wenn ich auf das jeweilige Chartelement klicke, stimmen die Beträge der einzelnen Werte jedoch. Dieser Effekt trat bereits in meinen zuvor manuell gepflegten Depot auf und jetzt auch im automatisch importierten Depot.

    Besten Dank vorab – macht weiter so!
    Viele Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben