Fondsporträt GG Wasserstoff: Nur Investments mit dem grünem Wasserstoff

Wasserstoff als Investment ist verstärkt in den Fokus deutscher Anleger gerückt, nicht zuletzt auf Grund der im vergangenen Jahr von der Bundesregierung beschlossenen “Nationalen Wasserstoffstrategie”. Wird Wasserstoff zu der Schlüsselenergie der Zukunft? Davon sind Carmen und Gerd Junker überzeugt, die vor kurzem in Kooperation mit Hansa-Invest den ersten deutschen Wasserstoff-Fonds aufgelegt haben – wir stellen den GG Wasserstoff (https://wasserstofffonds.de)  hier vor. Soviel vorweg: Das GG im Fondsnamen steht für Grünes Geld.

ISIN / WKNDE000A2QDR59 / A2QDR5
Auflagedatum:15.12.2020
Performance seit Auflage:25,4 % (Stand: 29.01.2021 )
Kategorie:Aktienfonds (mind. 51% Aktien)
Anlageidee:GG Wasserstoff investiert weltweit zu mindestens 51% in Unternehmen verschiedener Größe, die die voraussichtlichen wirtschaftlichen Gewinner der zukünftig zu erwartenden Entwicklungen im Bereich Wasserstoff sein werden.
Dies sind vor allem Unternehmen, die Produkte, Technologien und Dienstleistungen anbieten, die die Entwicklung zur Nutzung von treibhausgasneutral gewonnenem Wasserstoff unterstützen, beispielsweise Unternehmen die Brennstoffzellentechnologie sowie Forschung in diesem Bereich unterstützen.

Volumen:29 Millionen Euro (Stand: 29.01.2021)
Ausgabeaufschlag:5%
Verwaltervergütung:1,80% p.a.
Kauf über Rentablo:Ja*

*Rentablo-Kunden sparen den Ausgabeaufschlag und können als Cashback die in der Verwaltervergütung enthaltene Bestandsprovision erstattet bekommen.

GG Wasserstoff: 5 Fragen an die Fondsmanager (Carmen und Gerd Junker)

Die Fondsmanager: Carmen und Gerd Junker von der Grünes Geld Vermögensmanagement GmbH

Die Wirtschaftspsychologin Carmen Junker (geboren 1975) blickt als Bankfachwirtin und geprüfte Fachberaterin für nachhaltige Investments auf viele Jahre Erfahrung in der Vermögensverwaltung zurück. Mit ihrem Ehemann Gerd Junker (geboren 1972, Dipl. Wirtschaftsingenieur) teilt sie die Leidenschaft, Nachhaltigkeit, Ethik und Ökologie mit dem Thema Finanzen zu vereinen. Die Wurzeln ihre Unternehmens Grünes Geld Vermögensmanagement GmbH, die als Fondsberater fungiert, reichen bis 2001 zurück. Als Pionier im Bereich „nachhaltige Investments“ verfügt das Unternehmen über eine weitreichende Expertise im Asset Management und CleanTech Investments.

1. Was macht der GG Wasserstoff-Fonds?

Der GG Wasserstoff investiert in Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette des grünen Wasserstoffs. Zur Zeit sind das 35 Unternehmen aus der ganzen Welt, die sich zum Beispiel mit der Produktion, dem Transport oder der Speicherung von grünem Wasserstoff beschäftigen. Grün bedeutet: Der Wasserstoff wird ausschließlich mit erneuerbaren Energien produziert und ist damit Co2 neutral. Mit dem GG Wasserstoff haben Investoren die Möglichkeit, an den Renditen dieser Schlüsseltechnologie der Zukunft teilzuhaben. Wasserstoff ist als Energieträger in der Lage, vom Auto bis zum Flugzeug alles anzutreiben; wir sehen aber die größten Chancen von Wasserstoff als Energieträger in der Industrie. Denn dort ist der Druck besonders groß, die Co2-Bilanz zu verbessern.

2. Was macht Ihren Fonds besonders?

Der GG Wasserstoff ist nach unserer Kenntnis der erste und einzige Wasserstoff-Fonds in Deutschland. Anleger, die sich für das Thema Wasserstoff interessieren, hatten bislang nur die Möglichkeit über spekulative Einzeltitel oder vereinzelte Zertifikate zu investieren.
Als Grünes Geld ist uns zudem die ethisch-ökologische Komponente wichtig, auch wenn der Fonds nicht explizit als ESG Fonds aufgelegt ist. (ESG steht für Environment, Social und Governance, also die Aspekte Umwelt, Soziales und Unternehmensführung).

3. Wie gehen Sie bei der Auswahl der Wasserstoffaktien vor?

Wir unterscheiden die “Pure Player” und die “Blended Player”. “Pure Player” haben ihr Hauptgeschäftsfeld im Sektor Wasserstoff . Das können Hersteller von Brennstoffzellen oder beispielsweise Hersteller von Komponenten für Elektrolyse sein. Diese Wasserstoffaktien sind höher gewichtet. “Blended Player” sind Unternehmen, die Teilbereiche des Umsatzes im Sektor Wasserstoff erzielen. Das sind etwa Gase-Hersteller oder Unternehmen, die Zulieferteile oder z.B. Speicher für Wasserstoff herstellen.

Haupt-Investitionsziele des Fonds sind “Pure Player” wie etwa Ballard Power oder Nel Hydrogen. Im Sektor Mobilität kommen nur Wasserstoff-Vorreiter wie Toyota oder Hyundai in Frage. Insgesamt ist unser Portfolio von hoher Überzeugung geprägt, dass ein bestimmtes Unternehmen sich am Markt durchsetzen wird. Der Fonds baut nicht nur auf die gängigen Schwergewichte der Wasserstoffaktien. Die Analyse der Titel erfolgt dann auch mittels Charttechnik und Momentum. So konnten wir kürzlich charttechnische Chancen bei Cell Impact, ein wenig bekanntes schwedisches Unternehmen, das die für Brennstoffzellen benötigten bipolaren Flowplates herstellt, gewinnbringend nutzen.

4. Welche Rendite / Performance streben Sie an – und woran messen Sie sich?

Seit der Auflage Mitte Dezember 2020 hat der GG Wasserstoff ein beachtliches Plus von rund 25 Prozent erzielt. Aber das ist eine Momentaufnahme. Eine Benchmark gibt es nicht, zur Orientierung ziehen wir den MSCI-World Index heran – wohl wissend, dass dies nicht die 100 Prozent passende Lösung ist bei einem Fonds für Wasserstoffaktien.

Der GG Wasserstoff ist ein Themenfonds in einem stark wachsenden Technologiesektor. Ich denke, von langfristigen Renditen von einigen Prozentpunkten oberhalb der allgemeinen Aktienmärkten auszugehen, ist nicht allzu mutig. Zur Orientierung: Klimafonds haben im Schnitt in den vergangenen fünf Jahre etwa 11 Prozent Rendite p.a. erzielt. Garantien gibt es aber in keinem Segment der Aktienanlage.

5. Für welchen Anleger ist der GG Wasserstoff geeignet?

Die Strategie richtet sich sowohl an Privatanleger (WKN A2QDR5) als auch institutionelle Investoren. Der GG Wasserstoff ist für alle Investoren geeignet, die an der zu erwartenden Entwicklung und den Chancen entlang der Wertschöpfungskette grüner Wasserstoff partizipieren möchten und eine langfristige Investmentorientierung (mehr als 5 Jahre) haben. Als Themenfonds ist der GG Wasserstoff nicht als Core-Investment zu sehen, sondern dürfte mit 5 bis 10 Prozent im Depot eine vernünftige Größe haben.

Links:

Die Macher des GG Wasserstoff-Fonds waren am 18.2. im Rentablo-Webinar und erläuterten die Perspektiven von Wasserstoff.

Tipp: Die Folien des Webinars können Sie als PDF hier herunterladen.

Ihre Fragen an die Fondsmanager

Sie möchten die Fondsmanager selber etwas fragen? Schreiben Sie uns in den Kommentaren. Wir leiten die Fragen weiter und schicken Ihnen die Antworten. Wenn Sie Fragen zu uns als Fondsdiscounter haben, können Sie die ebenfalls gerne in den Kommentaren formulieren.

2 Kommentare

  • Guten Abend Herr Rabenstein,

    sehr interessant als Investmentidee, sehr gute, vielfältige Informationen, gut präsentiert.

    Frage: wenn ich die R-Version DE000A2QDR59 in die Rentablo Cashback Eingabemaske eingebe, erhalte ich bei Comdirect als Bestandsprovision 0,00 %, und somit als Cashback 0 EUR. Ich könnte natürlich bei der Comdirect nachfragen, ob die Provision tatsächlich 0 % beträgt, aber es dauert mindestens eine Woche, bis ich eine Antwort per Mail erhalte.

    Mit besten Grüßen

    Antworten
    • Hallo Roman,

      ich habe zwischenzeitlich die Info erhalten, dass der Fonds bei allen Banken gelistet ist und auch alle Banken ein Cashback zahlen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist uns nur die Höhe des Cashback bei der Fondsdepotbank und FIL Fondsbank (FFB) bekannt. Diese betragen in der Spitze aktuell 0,57% p.a. alle anderen Banken werden beim nächsten Update der Datenbank sicherlich sichtbar werden.

      Beste Grüße,

      André von rentablo.de

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben